Wohnen

Designermöbel als mein Blickfang

Designermöbel

Im Gegensatz zu früher mag ich inzwischen sehr den cleanen Style in der Wohnung. Das liegt nicht zuletzt daran, dass es mit diesem Stil eher aufgeräumt und ordentlich aussieht. Ich mag zudem alles in der Farbe Weiß und Creme. Damit das dann aber nicht zu eintönig und nicht zu langweilig aussieht, sind mir besondere Designermöbel sehr wichtig. Diese bringen dann das gewisse Etwas in einen Raum und stechen super von dem restlichen Einheitsstil ab. Wie zum Beispiel einer meiner Kaffeetische, die ich über alles liebe. Ich mag sie vor allem deshalb, weil ich diese hübschen und dekorativen Tische vielseitig einsetzen kann, sei es für eine Dekoration, für Kaffee, Hochglanzzeitschriften oder dergleichen. So ein Tisch macht immer was her. Ich mag gerne so eine Art Marmoroptik, denn die fällt sehr edel auf zu den ansonsten eher in weiß gehaltenen Möbeln.

Designermöbel

Der perfekte Kontrast

Ich habe das Prinzip des Kontrasts irgendwann in jedem Zimmer umgesetzt. Toll finde ich auch, dass es die Marmoroptik bei Tischplatten in ganz unterschiedlichen Designs gibt, wie etwa schimmernd grau oder elegant beige. Sicher kommen solche Designermöbel immer super zur Geltung, aber für mich ist es eben der optimale Kontrast zu meinem weißen Mobiliar. Bei meiner Einrichtung ist mir Individualität sehr wichtig, denn man soll schon erkennen, wer in dieser Wohnung wohnt und es soll keinem Massenbild entsprechen. Auf Accessoires lege ich auch Wert, hier habe ich weiße seidige Kunstvögel, weiße Rosen und Alabasterglas- Windspiele. So fühle ich mich sehr wohl, wenn ich nach Hause komme und eintrete.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.