Tipps

Paranüsse

Paranüsse

Paranüsse sind ein wertvolles, reichhaltiges und geschätztes Lebensmittel. Sie verfügen über einen extrem hohen Eiweißanteil, viele gesunde Fette, Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium, Phosphor, Kalium oder Zink und werden besonders wegen des Spurenelementes Selen geschätzt.

Harte Schale, gehaltvoller Kern: Natürlicher, gesunder Lieferant von Spurenelementen

Paranüsse

Im subtropischen Regenwald Boliviens wachsen Paranüsse am gleichnamigen Paranussbaum und werden in den Monaten Januar bis Juni, sobald die reifen Kapselfrüchte zu Boden fallen, per Hand geerntet. Außen durch eine Harte Schalte geschützt, finden sich im inneren die wertvollen, gesunden Paranüsse. Sie sind der größte natürliche Lieferant vom Spurenelementen Selen. Selen ist ein wichtiger Bestandteil, der zur Stärkung des menschlichen Immunsystems beiträgt. Vergleichbar große Mengen Selen gibt es sonst nur in verschiedenen Fleisch und Fisch Produkten. Die Nüsse verfügen desweiteren über einen extrem hohen Fettanteil von bis zu 70 Prozent, diese Fett sind überwiegend ungesättigte Fettsäuren, welche sich wiederum positiv auf das Herzkreislauf System auswirken. Zudem beinhalten die wertvollen Nüsse wichtige Mineralstoffe, die das Wachstum von Knochen und Muskeln fördern.

Paranüsse

Genießbare Nüsse zeigen eine leicht glänzende und glatte, weiße Oberfläche. Sie haben einen feinen und leicht süßlichen Geschmack. Es wird empfohlen die Nüsse nach Anbruch der Verpackung trocken, dunkel und luftdicht verschlossen zu lagern und innerhalb von 9 Monaten zu verzehren.

Durchschnittliche Nährwerte pro 100 g:

Energie 2853 kJ / 692 kcal,

Fette 67,0 g, davon:

– gesättigte Fettsäuren 0,0 g,

– einfach ungesättigte Fettsäuren 22,1 g ,

– mehrfach ungesättigte 25,1 g,

 Kohlenhydrate 5,0 g, davon :

– Zucker 2,0 g,

Protein 15,0 g,

Salz 0,0 g